Überörtliche Gemeinschaftspraxis für
Hämatologie und internistische Onkologie
Dr. med. Heike Steiniger, Axel Schneider
Prof. Dr. med. Jochen Schütte & Dr. Gerhard Kummer
Bahnhofstr. 64
46145 Oberhausen-Sterkrade
startseite /
gasometer-2 gasometer-3 gasometer-4 gasometer-5
 
Praxis für Hämatologie und Onkologie (Tumorheilkunde) Oberhausen


Team TreppeIm Mai 2015 konnten wir 5-Jähriges Praxisbestehen feiern. Sie finden uns im Zentrum von Oberhausen Sterkrade im 1. und seit 2014 auch 2. Stock des Ärztehauses (Haus 2) oberhalb der Löwen-Apotheke und neben dem Technischen Rathaus.

Bis zur Praxisgründung gab es in Oberhausen keine Praxis ausschließlich für Hämatologie und internistische Onkologie und wir wünschen uns, mit unserem Angebot die wohnortnahe Versorgung der Patienten mit Tumorerkrankungen in Kooperation mit den Hausärzten, den Krankenhäusern und dem Palliativnetz Oberhausen zu verbessern.

Seit dem 01.10.2014 haben wir uns mit der Praxis für Hämatologie und Onkologie in Düsseldorf und Prof. Jochen Schütte zusammengeschlossen. Wir kennen uns seit über 20 Jahren aus der Zusammenarbeit an der Tumorklinik des Uniklinikums Essen und aus Düsseldorf und konnten dadurch unser Beratungsangebot noch einmal erweitern. Seit dem 1.10.2015 hat uns zusätzlich noch Dr. Gerhard Kummer verstärkt, den wir ebenfalls schon seit vielen Jahren aus der gemeinsamen Arbeit an der Uni Essen kennen.

Wir bieten alle Leistungen einer großen hämato-/onkologischen Praxis wie die Diagnostik, Beratung/ Zweitmeinung und Therapie bei Tumorerkrankungen,
Leukämien und Lymphomen oder gutartigen Veränderungen des Blutes. Die Bestimmung von Blutbildern erfolgt mit mehreren Analysegeräten direkt in der Praxis. Wir führen Therapien mit Antikörpern, Chemotherapie, Bluttranfusionen, Immuntherapie, antihormonelle Therapie, Infusionen mit Bisphosphonaten und Schmerztherapie durch.

 

Terminvereinbarung Tel. 0208-970 422-0, FAX. 0208-970 422-29 Mail: praxis@onkologie-oberhausen.de oder
Online einen Termin buchen

(über Samedi.de Wenn Sie einen passenden Termin bei uns gefunden haben, müssen Sie sich im letzten Schritt mit Namen, Vornamen, Ihrer E-Mail-Adresse und wenn gewünscht Mobil-Tel.Nr. registrieren. Wenn Sie nach der Krankenkasse gefragt werden, können eine beliebige Kasse auswählen. Die Angabe wird nicht ausgewertet.)

 


Aktuelles: Zytostatikaversorgung - keine Medikamentenzubereitungen aus Bottrop.
Am 29.11.2016 wurden die Privat- und Geschäftsräume eines Bottroper Apothekers von der Staatsanwaltschaft Essen durchsucht und in der Folge der Apotheker unter dem Verdacht auf Herstellung von Chemotherapie-Zubereitungen mit zu niedriger Wirkstoff-Konzentration in einer Vielzahl von Fällen in Untersuchungshaft genommen.
Die Belieferung praktisch aller onkologischen Praxen in Deutschland mit Chemotherapiemedikamenten erfolgt durch relativ wenige Herstellungsapotheken oder Firmen, die besondere Voraussetzungen für die Erlaubnis zur Herstellung von Zytostatika erfüllen müssen. Wenn sich die Vorwürfe so wie im Moment vermutet bestätigen (40.000 Fälle seit 2012), erschüttert das das Vertrauen von Patienten und ihren behandelnden Ärzten ganz erheblich.
Viele Patienten aus dem osteuropäischen oder arabischen Raum kommen gerade deswegen nach Deutschland zur Behandlung, weil derartige Vorkommnisse hier eine extreme Ausnahme sind und hoffentlich bleiben.

Wir beziehen unsere Zytostatika-Zubereitungen seit Praxisbestehen von der Dom-Apotheke in Essen, deren Apotheker Herr Dr. Peterseim Vorsitzender des Bundesverbandes zytostatikaherstellender Apotheken ist und neben uns eine Reihe von Praxen und Krankenhäusern in der Umgebung beliefert. Seit kurzem wurden von einigen Krankenkassen Verträge mit anderen Zytostatika-Apotheken geschlossen, die uns zum Bezug von dort verpflichten. Auch für diese Versicherten haben wir aber in keinem Fall Zubereitungen bei der beschuldigten Bottroper Apotheke bestellt.

 
Mitglied im Zertifiziert durch
 

 

ÄrztezentrumHäufige Fragen:
- Was ist Onkologie und Hämatologie?
- Krebskrankungen werden immer häufiger - woran liegt das?

- Sind Krebserkrankungen heilbar?

- Sind Metastasen heilbar?
- Sind Tumorerkrankungen vererbbar?

- Kann ich mein Krebsrisiko z.B. durch Ernährungs-umstellung oder Nahrungsergänzungsmittel senken?
- Kann man nachdem ein Tumor operiert wurde noch zusätzlich etwas tun?
-
- In den Medien hört man von einer besonders genauen Bestrahlungsmethode die z.B. in Heidelberg angeboten wird. Könnte mir das weiterhelfen?
- In der Zeitung wird von einer zielgerichteten Therapie z.B. bei Lungenkrebs durch die Uniklinik Köln berichtet. Kann ich das auch bekommen?
- Sind Bluttransfusionen schädlich ("Böses Blut")?

 
Dr. med. Heike Steiniger, Axel Schneider, Prof. Dr. med. Jochen Schütte und Dr. Gerhard Kummer
Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft in Oberhausen und Düsseldorf - Partnerschaft (AG Essen PR 3104) -
Bahnhofstr. 64 - 46145 Oberhausen Tel. 0208-970 422-0 - FAX: 0208-970 422-29 - mail: praxis@onkologie-oberhausen.de
Standort Düsseldorf: Schadowstr. 80 - 40212 Düsseldorf - Tel. 0211-877449-0 - www.onkologie-duesseldorf.de -
Impressum